Clubmannschaften Damen & Herren

Herrenmannschaft

Damenmannschaft

  • Anne Jacobsen
  • Stefanie Lehn
  • Christiane Löwe
  • Lauren Mackintosh
  • Swenja Masler
  • Federica Meier
  • Anna Plüschau
  • Finnja Rehbehn
  • Anna Schiebler
  • Lena Alexandra Schmidt
  • Carolin Sieverts
  • Laura Alexandra Stempfle
  • Michelle Sandy Voß

Trainer: Calum Innes

Spieltermine

 5./6. Mai 2018  HMM Final 8  GC Treudelberg
 13. Mai 2018 DGL  GC Hamburg-Holm
 27. Mai 2018 DGL   GC Am Sachsenwald
 24. Juni 2018 DGL   GC Großensee
 22. Juli 2018 DGL   GC An der Pinnau
 05. August 2018 DGL   GC Gut Haseldorf

Spieltermine

5./6. Mai 2018 HMM Final 8  GC Wendlohe
 13. Mai 2018 DGL  GC Hamburg-Holm
 27. Mai 2018 DGL   Wentorf-Reinbeker GC
 24. Juni 2018 DGL   GC Lohersand
 22. Juli 2018 DGL   GC An der Pinnau
 05. August 2018 DGL   GK Lübeck Travemünde

Saisoneröffnungsbericht

Der Holmer Helikopter landet in der Regionalliga

Das fast Unmögliche nach einem ganz schwachen Start in die Saison 2018 ist geschafft, wird haben den Aufstieg trotzdem noch realisiert.

Der letzte Spieltag fand im „Erlebnispark Haseldorf“ statt und das meine ich bestimmt nicht despektierlich, denn nach dieser langen Trockenperiode waren die fairways unfassbar hart, der Platz hat viele Gräben und erfordert klares Coursemanagement und jeder nicht plazierte Schlag wurde sofort bestraft, d.h. was am Abschlag vemeintlich als gut aussah, konnte mit einem Strafschlag „belohnt“ werden. Aufgrund dessen wurden die Jungs von Gordi auf Ihren Einspielrunden angehalten, diesen Platz demütig zu spielen, Driver waren tabu und selbst ein Holz 3 sah selten das Tageslicht.

Am 05.08. war es nun soweit, der entscheidene Spieltag begann und es zeigte sich, das unser Team Holm top vorbereitet war. Mit einem Tross von zahlreichen Holmer Mitgliedern im Schlepptau, die sowohl als Caddies, Vorcaddies oder aber nur als Motiviation für die Spieler dienten, gingen die ersten Spieler auf die Runde. Pünktlich zum Start gesellte sich zum schweren Platz auch noch der Wind dazu, was die Sache nicht leichter machte. Wir legten los wie die Feuerwehr und brachten tolle Ergebnisse ins Clubhaus, Kimi eine 2 über, Leif eine sensationelle 1 unter Par Runde, Tobi Bieri mit seinem neuen Caddy Guido Jakobs aus der AK 50 eine 6 über, was uns im direkten Vergleich zum GC Sachsenwald etwas durchatmen ließ. Doch signifikant für diese Saison, hatten die Jungs natürlich noch andere Scores als Überraschung parat und es wurde eng am Ende, sehr eng! Alex Mackintosh, leider als Streicher mit einer +16 und es folgten David Müller und Lennart Wolatz mit einer 14 über, sowie Max Schiebler mit einer +13. Timo Neuhäusser spielte dagegen eine fantastische +1, die uns in der Gesamtaddition der Schläge mit 185 zu 190 Schlägen als Tages- und somit als Gesamtsieger der Saison 2018 den Wiederaufstieg in die Regionalliga ermöglichte. Aber es zeigt wie schwer der Platz zu spielen war, denn ebenfalls GC Sachsenwald mit einem Handicap-Durchschnitt von 1,7 lag am Ende hinter uns auf Platz 2.

Diese Saison war emotional und spielerisch eine Achterbahnfahrt und wir hätten diesen Aufstieg niemals realisiert, wenn nicht ein unfassbarer „Teamspirit“ in dieser Truppe herrscht. Trotz einiger Entscheidungen, die den einen oder anderen
Spieler betrafen, zogen alle Jungs an einem Strang und hatten stets das Große und Ganze als Ziel im Kopf. Ebenfalls stelle ich sehr positiv fest, das unser Club transparenter wird. Die Wahrnehmungen der Mannschaften sind gewachsen, das Interesse steigt. Symbolisch dafür war die Situation als ich mit einigen Spielern am Sonntag nach dem Spieltag ins Holmer Clubhaus kam, die Terrasse voll war und die Mitglieder applaudierten den Jungs zu, das war Gänsehaut pur! Dafür möchte ich besonders Manfred Wilinski danken, der uns Kapitäne die Möglichkeit gibt, die Teams auf unserer neuen tollen Webseite zu präsentieren und ebenfalls keine Mühen scheut die Dinge gläserner zu gestalten, super!

Die Saison 2018 der DGL ist nun beendet, mein erstes Jahr als Kapitän ebenfalls, doch wie sagte Sepp Herberger schon: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“

Ich freue mich auf die Regionalliga, wir haben noch einige Stellschrauben an denen wir drehen müssen, um die Scores für die nächste Saison stabiler zu gestalten und um in der Liga zu bestehen, aber das schaffen wir. Frötzelnd wie ich immer sage, habe ich nicht nur eine Mannschaft übernommen, nein es ist wie eine kleine „KITA“, denn neben dem ambitionierten Golfspiel, gibt es zalreiche Nebengeräusche mit den Jungs und das macht einfach nur Spaß. Ich bin stolz auf dieses Team!

Mein Dank gilt Gordi für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, dem Club und dem Förderverein, allen Mitgliedern die uns unterstützt haben oder bald werden, Tanja und Ihrem Team, Manfred Wilinski und seine Damen und den Jungs,
die dieses Jahr vielleicht nicht so zum Zug gekommen, aber ein wichtiger Bestandteil des Teams sind.

….. und die Aufstiegsparty im Club war legendär, doch das bleibt unser Geheimnis…..

Ich wünsche allen Holmern noch eine erfolgreiche Restsaison, bleiben Sie gesund und munter.

Capitano
Thorsten Stapelfeldt

UPDATE zum 4. Spieltag

Ein Tsunami schlägt im Golfclub Pinnau ein!

Die Ausgangslage vor dem 4.Spieltag war:
Der GC Sachsenwald führt vor Holm mit einem Vorsprung von 2 Punkten und 25 Schlägen Brutto über Par. Daher war die Ausgangslage für uns klar, ein Sieg musste her!
Die Zeit zwischen dem 3. und 4. Spieltag wurde intensiv genutzt und die Jungs spielten diverse Runden, um top vorbereitet in den vorletzten Spieltag zu gehen. Zusätzlich fand ein leckeres WM BBQ im Hause Gordon Mackintosh statt. Derek Bieri lud die Jungs kurzfristig am 7.7.18 auf einen Grillabend hinter der Driving Range ein, wobei er alles auf eigener Achse an- und ablieferte. Dafür nochmals im Namen der Truppe vielen Dank!
Am gestrigen Sonntag war es soweit, um 09:00 Uhr teete unser „Oldie“ Kimi als Erster auf. Sein Mitbewerber, kein geringerer Spieler als mit hcp +1,8 ausgestattet. Nach 9 Löchern lag Kimi eins über und der Sachsenwalder +7. Im Finish kam Kim mit einer level Par Runde ins Clubhaus und der Sachsenwalder mit +12. Als Zweiter legte unser amtierender Clubmeister Leif Eric Stüdemann ein fantastische 71 hin und mit dieser „eins unter Par“ Runde wurden weitere 5 Schläge gutgemacht.
Getragen von zahlreichen Holmer Mitgliedern, die als Caddies und Vorcaddies tätig waren, schlugen die Tsunamiwellen weiter zu. Alex Mackintosh spielte eine solide 79, ebenso David Müller, der sich noch am Sonnabend im shootout für den Spieltag qualifizierte. Tobi Bieri, ausgestattet mit einem neuen Caddie aus der AK 50, danke dafür Guido Jakobs, landete die nächste große Welle mit einer 73. Getragen von seinem neuen Coursemanager, langte Tobi richtig hin und obgleich er zeitweilig +3 lag, konnte er durch 2 birdies eine klasse eins über Par Runde sichern! Timo Neuhäusser machte seinem Namen als „Mr. steady Eddy“ alle Ehre, trotz vier über nach 9, kam er mit einer 76 in Clubhaus, Respekt!
Ebenso Lennart Wollatz, der eine souveräne 77 spielte und an der 17 noch ein feines Birdie einfließen ließ, um die 5 über zu sichern. Unser Rookie Marvin Piltz, der am Sonntag das erste Mal für das Team spielte, beendete die Runde mit einer 83, doch das Potential ist deutlich größer, das wissen wir! In der Tabelle bedeutet es nun, daß unsere Jungs am 4. Spieltag 26 Schläge über brutto Par besser waren als der GC Sachsenwald, wir damit einen Schlag Vorsprung haben, doch Sachsenwald mit 18 Punkten noch einen Punkt vor uns liegt.
D.h. gewinnen wir am 05.08.2018 in Haseldorf, hätten die Jungs das Unmögliche (nach zwei Spieltagen) möglich gemacht. Wir lagen am Boden, sind wieder aufgestanden und spielen nun um den Aufstieg in die Regionalliga, Golf ist halt doch wie das reale Leben…….
Diese Zeilen schreibe ich Ihnen, obgleich ich bedingt durch unseren familären Urlaub, nicht einmal vor Ort war, aber wir gestern 1 Mio „whatsapp“ geschrieben haben und ich zu jederzeit im Bilde war, was an der Pinnau passierte. Mein Dank gilt den vielen Holmern, die uns gestern freiwillig unterstützt haben, Guido Jakobs als neuen Caddy (Vertrag endlos) und Derek Bieri, der die gesamte Organisation der freiwilligen Helfer übernahm und natürlich den Spielern, die gestern nicht aktiv ins Geschehen eingegriffen haben, aber als Caddies den Jungs die nötige Unterstützung gaben.
Mein Urlaub wird pünktlich am 03.08.18 in Frankreich beendet, damit ich am 05.08.18 in Haseldorf bin, um den ersehnten Aufstieg mit der Truppe, Gordi und hoffentlich zahlreichen Holmern zu feiern, kommen Sie vorbei, es lohnt sich.

Es wird richtig feines Golf gespielt!

Bis dahin wünsche ich Ihnen noch sonnige und erfolgreiche Golfrunden und Golfstunden.

Seien Sie uns gewogen und kommen Sie nach Haseldorf.

Au Revoir und bis die Tage

Capitano Thodde

 

 

UPDATE zum 3. Spieltag

Der Holmer Helikopter fliegt endlich!

Nach einem zweiten Platz im ersten DGL-Spiel (Holm) und darauffolgend einen nicht zufriedenstellenden dritten Platz am zweiten

Spieltag beim GC Sachsenwald war uns allen bewußt, der Spieltag beim GC Großensee muss gewonnen werden. 

Die Einspielrunde wurde am letzten Montag konzentriert von allen Spielern wahrgenommen und wir waren gut vorbereitet. Entsprechend

entschlossen ging es ab 09:00 Uhr für die Jungs los. Der Platz war gut bespielbar, doch Wind und Regen machte das Spiel nicht leichter.

Unser größter Mitbewerber um den Aufstieg – GC Sachsenwald – legte mit einem Spieler eine 4 unter Par Runde ab, doch unsere Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

In einer fantastischen Mannschaftsleistung war unser schlechtes Ergebnis eine 9 über Par.

Ansonsten spielten Timo Neuhäusser und Kim Sierts +2, Alex Mackintosh +3 (lag zeitweilig -3 Par), Leif Eric Stüdemann +4, Tobias Bieri +5, Max Schiebler und Lennart Wollatz +6. 

Die Anwesenheit der nicht nominierten Spieler, dokumentiert die mannschaftliche Geschlossenheit. Bis auf Alex Horn (geschäftlich verhindert), waren alle Jungs am Start und unterstützen die Spieler Spieler als Caddie. Ein großer Dank an Euch Jungs! 

Wir gewannen den Spieltag hochverdient mit 15 Schlägen Vorsprung gegenüber dem GC Sachsenwald. Der Sieg brachte uns bis auf 2 Punkte an die führenden Sachsenwalder heran und wir gehen selbstbewußt in den vierten Spieltag (22.07.2018) an die Pinnau, wo wir die Grundlage für ein spannendes Finale am 05.08.2018 in Haseldorf legen wollen.  

Wir haben endlich das gezeigt, was die Mannschaft im Stande ist zu spielen und werden die nächsten 4 Wochen nutzen, um uns bestens vorzubereiten, damit wir

weiterhin am Ziel des Wiederaufstiegs festhalten können. 

Die Mannschaft, Gordon und ich würden uns sehr freuen, wenn der/die eine oder andere Holmer/-in uns an die Pinnau und/oder nach Haseldorf zum Anfeuern begleiten würde, es macht Spaß den Jungs zuzuschauen.

Euer Capitano

Thorsten Stapelfeldt

 

Lasst die Spiele beginnen! 

Im und um das Team der 1. Herren gab es zum Jahreswechsel einige Veränderungen. Der bisherige Men’s Captain Kay Jacobsen hat das „Staffelholz“ nach zweijähriger Tätigkeit an mich weitergereicht. Für seinen unermüdlichen Einsatz möchte ich mich im Namen des gesamten Teams bei Kay rechtherzlich bedanken.

Ferner fand ein deutlicher Verjüngungsprozess unserer Mannschaft statt. Altgediente Spieler wie Jan Lilleberg und Michael Strohmeier haben das Team verlassen. Aus beruflichen Gründen mussten ebenfalls Dennis Schieder und Tom Hauser den Dienst im Team Holm am Holz und Eisen einstellen. Diesen Spielern gilt ebenfalls unser Dank für Ihren langjährigen Einsatz für die Mannschaft.

Leider war es uns im letzten Jahr nicht vergönnt die Regionalliga zu halten, obgleich das Potential der Spieler es fast erwarten ließ, doch es folgte der bittere Abstieg in die Oberliga. Vielleicht sollte es so sein, dass wir diesen unbequemen Weg des Abstiegs nehmen mussten, um dem Team ein neues „Gesicht“ zu geben.

Junge, extrem ehrgeizige Spieler haben den Weg nach Holm in die erste Herren gefunden. Wir begrüßen Tim Reumann aus Lutzhorn, sowie Yannik Bittner und Raphael Ehret von der Pinnau, die sich in kurzer Zeit toll eingelebt haben und den Spirit des Teams bereichern und die Konkurrenz bereits anheizen.

Der gesamte Kader ist „heiß“ auf die neue Saison, teambildende Abende fanden u.a. in einem Billard/Bowling Wettbewerb statt (Sieger Jan-Phillip) und im Hause Sierts / Stüdemann, so brodelt es in der Gerüchteküche, treffen sich die viele Jungs zum gemeinsamen Darten und Golf gucken.

Man merkt den Jungs die Freude aber auch den Ehrgeiz an, endlich wieder angreifen zu wollen, aber es gelingt nur, wenn wir als Team in den DGL-Spielen auftreten und nicht als Einzelkämpfer.

Bei Betrachtung als Captain der Mannschaft bin ich der festen Überzeugung, dass wir auf einem sehr guten Weg sind, um das erklärte Ziel des direkten Wiederaufstiegs zu realisieren.

Vom 20. bis zum 22. April fahren wir gemeinsam ins Trainingslager nach Schloß Lüdersburg, wo Gordon den Jungs den letzten Feinschliff für die anstehenden Aufgaben geben wird. Dort warten intensive Trainingseinheiten und u.a. eine vorgabewirksame Runde auf die Jungs.

Es gilt nun vom Trainings- in den Playingmodus zu kommen und fokussiert die auf uns wartenden Aufgaben anzugehen.

Die Mannschaft, Gordon und ich würden uns natürlich riesig freuen, wenn die/der eine oder andere Holmerin oder Holmer den Weg zu unseren DGL Spielen oder den Hamburger-Mannschaft-Meisterschaften finden würde.

Gern stehe ich Mitgliedern für eventuelle Fragen oder Anregungen zur Verfügung, sprechen Sie mich gerne an. Ich werde Sie weiterhin unterrichtet halten und wir alle hoffen und wünschen uns natürlich, dass wir am 05.08.2018 gemeinsam im Konvoi von Haseldorf nach Holm fahren werden, um mit Mitgliedern unseres Clubs den Aufstieg in die Regionalliga gebührend zu feiern….. lasst die Spiele beginnen!

Euer Captain

Thorsten Stapelfeldt

Saisoneröffnungsbericht

Unser DGL-Auftakt in die Saison 2018 war durchaus erfolgreich, ein souveräner 2. Platz beim Heimspieltag in Holm mit nur 5 Schlägen Abstand hinter dem Tabellenführer Wentorf-Reinbek. Sandy Voss lieferte unsere Team-Runde des Tages mit 75 Schlägen, und unterspielte sich um von 5,7 auf ein neues Handicap von 4,3. Weitere souveräne Runden brachten uns 11 Schläge Vorsprung vor dem drittplatzierten Lübeck-Travemünde, womit wir motiviert in den nächsten Spieltag starten konnten.

Leider lief der Spieltag in Wentorf-Reinbek dann aber nicht wie geplant, am Ende des Tages mussten wir uns mit einem dritten Platz zufrieden stellen. Lena Schmidt hatte als Einzige von uns einen guten Tag, und hat es auf dem schweren Platz geschafft, sich mit einem Score von 80 Schlägen von 7,3 auf 6,9 zu verbessern.

Die 4-wöchige Pause haben wir genutzt, um uns auf Lohersand vorzubereiten und um an unserem Spiel zu arbeiten, unser Neuzugang von der Pinnau, Stefanie Lehn, ist sogar letzte Woche einstellig geworden! Lena und Sandy haben zudem an der Hamburger Einzelmeisterschaft teilgenommen, welche bei uns im Golfclub ausgetragen wurde. Unser Trainingslager im April haben wir auch bereits in Lohersand verbracht, wir sind also bestens für den nächsten Spieltag gerüstet – Ergebnisse folgen!

Liebe Grüße,

das Holmer Damenteam