Zum zweiten Spieltag der DGL ging es zum GC Sachsenwald. Am 26.05. trafen wir uns morgens um 07:00 Uhr vor Ort zur Einspielrunde und fanden einen
im Zustand hervorragenden Golfplatz an. Treue Grüns, klasse Fairways und ein extrem gepflegtes Erscheinungsbild des Platzes bot sich uns.
Die Jungs waren heiß den Dämpfer vom ersten Spieltag zu korrigieren und entsprechend gut war die Stimmung.

Leider klafften am darauffolgenden Tag Anspruch und Wirklichkeit. Obgleich wir gut aus den Startlöchern kamen und nach den ersten 9 Löchern noch
„im Soll“ lagen, brachen uns nach hinten die Ergebnisse weg. Einsam zog das Team vom Sachsenwald seine Kreise und spielten auf Ihrem Heimatplatz +17 über Par. Der eigentlich sicher geglaubte zweite Platz wurde von uns leichtfertig an die Pinnau abgegeben und wir mussten uns mit einem in die Gesichter geschriebenen dritten Platz zufriedengeben.
An Loch 18 herrschte „Schockstarre“ und Ratlosigkeit. Auch ich musste mich erst einmal davon erholen.
Doch was hilft es, wir rufen zurzeit einfach nicht das Potential der spielerischen Möglichkeiten ab, um Platz eins anzugreifen.

Die sichtlich geknickten Jungs galt es nun durch eine Ansprache aufzumuntern und jeder von uns ist selbstkritisch genug, um zu wissen, dass eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig ist, wenn wir mit dem Aufstieg noch etwas zu tun haben wollen. Lediglich Kim Sierts (73) und Timo Neuhäusser (76) spielten auf Ihrem Niveau gut.

Die Spieler unter sich analysierten den zweiten Spieltag sehr genau, was mich sehr positiv stimmt, denn wir haben trotz verbesserungswürdiger Leistungen ein tolles Team, was im Ganzen sehr eng zusammensteht und nicht daran zerbricht, wenn die Ergebnisse nicht so sind, wie sie sein sollten und das ist unser Fundament der Mannschaft.

Es sind nun noch drei DGL-Spieltage, wir haben jetzt eine vierwöchige Pause, die es gilt zu nutzen, um an den richtigen Stellschrauben zu drehen, die entsprechenden Ergebnisse einzufahren. Wir werden Visions spielen, am 9 und 10 Juni finden in Holm die Hamburger Einzelmeisterschaften statt etc., daher werden Gordon und ich genügend Leistungsnachweise erhalten, damit am 24.06.2018 ein schlagkräftiges Team im GC Großensee spielt.

 

 

Mit sportlichen Grüßen
Captain – Thorsten Stapelfeldt